Pferdekopf
Aufzucht Aktiv!
Balken oben

Aufzuchtmanagement

Beitragsseiten

Haltung
Die Jungpferdejahrgänge werden getrennt nach Geschlecht großgezogen. Die Hengstfohlen werden nach dem Absetzen in Gruppen zusammengestellt , wo sie bis zum Ende des zweiten Lebensjahres heranreifen können. Getrennt nach Jahrgängen stehen den Aufzuchtpferden großzügige Offenlaufställe zur Verfügung. Zur windgeschützten Seite sind diese komplett geöffnet und bieten durch eine Deckenhöhe von bis zu 8 Metern ein riesiges Luftvolumen. Die angeschlossenen befestigten Bewegungsflächen und ganzjähriger Weidegang sichern ausreichend galoppierfähige Bewegungsmöglichkeiten.

Fütterung
Anwelksilage und Heu werden von den betriebseigenen Flächen gewonnen und variieren hinsichtlich Ihrer Inhaltsstoffe je nach Bodenverhältnissen, Düngung und Schnittzeitpunkt. Für die Abstimmung bedarfsgerechter, und den Anforderungen der verschiedenen Pferdegruppen angepaßter Rationen, wird das Rauhfutter daher den notwendigen inhaltlichen Untersuchungen unterzogen. Die Rationsgestaltung wird regelmäßig durch das Beratungsbüro Schade & Partner überprüft und erfolgt auf der Basis von Analysen des Grundfutters.


Handling
Der regelmäßige persönliche Umgang - bereits vom Tage der Geburt an - ist Weichen stellend für eine vertrauensvolle Entwicklung und ein unkomplizierte Handling der Youngster. Die Aufzuchtpferde vom Kiebitzhof sind daher täglich mehrfach „in der Hand". Der Lohn dieser zeitintensiven Betreuung zeigt sich durch entsprechende Interieurwerte: ein ausgeglichenes Temperament, ein nervenstarker Charakter und eine hohe Leistungsbereitschaft.


Infektionsschutz
Für einen Betrieb für Zucht- und Aufzuchtpferde ist ein optimales Infektionsschutzmanagement von großer Bedeutung. Der gesamte eigene Bestand ist vom Fohlenalter an gegen Tetanus, Influenza und Virusabort vacciniert. Um diesen Schutz für den eigenen Bestand sowie der Pensionspferde aufrechterhalten zu können, wird auf den Impfstatus und die korrekte Grundimmunisierung der Gastpferde bei Anlieferung geachtet. Die darauf aufbauenden Impfintervallen werden durch den Kiebitzhof bestandsbezogen durchgeführt.
Balken unten

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.